Bald sind Ferien


 

 

 

 

 


Bitte denken Sie daran!

Das Formular Kontaktpersonen muss immer montags in der Schule abgegeben werden.

formular_kontaktpersonen_neu.pdf      



 

Ab Montag, d. 08. Juni 2020 beginnt der Unterricht für alle Klassen wieder.


  • Schulfremde Personen haben nur nach telefonischer Anmeldung Zutritt in das Schulgebäude
  • An den Schulen im Land Sachsen-Anhalt besteht keine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Personen, die dies wünschen, können auf freiwilliger Basis einen Mund-Nasen-Schutz verwenden.
  • Bei Benutzung des Schülerverkehrs ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes gemäß §3 Abs. 26 SARS-CoV-2-EindV vorgeschrieben.
  • Schülerinnen und Schüler, die an einer Vorerkrankung leiden, die das Risiko eines schweren COVID-19-Krankheitsverlaufes erhöht, sollten entsprechend den für die Schulbesuchsfähigkeit geltenden Regelungen, wie beispielsweise bei Krankheit, von der Teilnahme am Präsenzunterricht befreit werden. Sie werden mit Unterrichtsmaterialien versorgt.

 

Wir freuen uns, alle Kinder wieder in der Schule begrüßen zu dürfen.

 

 

 

_______________________________________________________________


                                                                                                        

Verhaltensregeln für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV)

im Landkreis MSH ab dem 22.04.2020 (Stand: 21.04.2020) 


Gemäß § 15 Abs. 3 der Vierten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – 4. SARS-CoV-2-EindV vom 16. April 2020 ist vom Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt der Erlass ergangen, dass ab 23. April 2020 der prüfungsvorbereitende Unterricht aufgenommen wird und auch die Notbetreuung weiterhin stattfindet.
Demnach ist auch die Schülerbeförderung wieder zu organisieren.


Da der Schülerverkehr in den ÖPNV integriert ist bzw. eine Sonderform des ÖPNV darstellt, sind die Festlegungen und Empfehlungen für den ÖPNV maßgebend. Die Durchführung des ÖPNV ist nach § 3 der 4. SARS-CoV-2-EindV weiterhin zulässig und gehört nach § 1 Abs. 1 dieser VO zu den Einrichtungen, in denen Menschen bestimmungsgemäß kurzfristig zusammenkommen. Damit bleibt der ÖPNV unberührt von dem Verbot von Ansammlungen mit mehr als zwei Personen.
Dies hat zur Folge, dass ggf. nicht in jedem Fall ein Mindestabstand von 1,50 m ermöglicht werden kann. Für die Eindämmung der Corona-Pandemie und Unterbrechung der Infektionsketten ist deshalb die Mithilfe aller Beteiligten sehr wichtig.


Jeder Benutzer des ÖPNV wird ab dem 22.04.2020 verpflichtet, eine textile Barriere im Sinne eines Mund-Nasen-Schutzes zu tragen gem. § 1 Pkt. 1 der Verordnung zur Änderung der Vierten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 21.04.2020. Das ist jeder Schutz, der aufgrund seiner Beschaffenheit geeignet ist, eine Ausbreitung von übertragungsfähigen Tröpfchenpartikeln durch Husten, Niesen, Aussprache zu verringern. Geeignet sind auch aus Baumwolle oder anderem geeigneten Material selbstgeschneiderte Masken, Schals, Tücher, Buffs und Ähnliches.
Darüber hinaus wird verwiesen auf die Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln, wie das Einhalten der Husten- und Niesetikette, Verzicht auf Händeschütteln oder Umarmungen zur Begrüßung. Wo es möglich ist, sollte selbständig darauf geachtet werden, größtmöglichen Abstand zu halten.


Bis zur Einrichtung weiterer Schutzmaßnahmen für Fahrgäste und Fahrpersonale erfolgt der Einstieg vor allem in die Fahrzeuge der VGS mbH überwiegend hinten. Die Fahrerinnen und Fahrer werden Hinweise geben, wenn der Vordereinstieg wieder genutzt werden kann.

 

 

 

 



Wir laden Sie herzlich ein,

sich auf den folgenden Seiten über unsere Schule und ihre Aktivitäten zu informieren.



Naturgrundschule Heiligenthal

Schulweg 3

06347 Stadt Gerbstedt / Ortschaft Heiligenthal


Referenzschule für kollegiales Lernen

jahrgangsübergreifender, praxis- und handlungsorientierter Unterricht

 

 

Willkommen

 

Telefon: (034783) / 2 98 30

     Fax: (034783) / 2 92 30
E-Mail: kontakt@gs-heiligenthal.bildung-lsa.de






Datenschutzerklärung